PANEELtec - Produktinformationen


Schematischer Aufbau der PANEELtec Sandwichpaneele

Spezielle Informationen zu PANEELtec Sandwichelementen
Die PANEELtec Verbund-/Sandwichpaneele werden als individuell gefertigte Sandwichelemente im bewährten Vakuum-Kleb-Verfahren hergestellt.
Dieses Fertigungsverfahren ermöglicht die Herstellung von großformatigen, leichten, dabei jedoch hochstabilen und je nach Kombination von Deckschicht, Kern und evtl. Einlagen hochfunktionalen Paneele.

Neben Standardlösungen für Sandwichpaneele können Sie von PANEELtec kundenspezifische Paneellösungen nach Zeichnung gefertigt bekommen.
Diese Paneele sind dann u.a. mit Einlagen versehen und bereits auf fertiges Format und/oder Kontur konfektioniert.

Die derzeit maximale Fertigungsgrenze liegt bei einem Format von 7.100 x 2600 mm*.
* Andere Formate auf Anfrage

Deckschichten:

PANEELtec verwendet Deckschichten aus unterschiedlichen Materialien und Qualitäten.

GFK-Flachbahnen

Die von PANEELtec eingesetzten glasfaserverstärkten Kunststoff-, kurz GFK-Flachbahnen, ausnahmslos bezogen von namhaften deutschen Herstellern, bestehen im wesentlichen aus:

Harze

Bestehen aus ungesättigten Polyester- oder Vinylesterharzen. Mit der Auswahl der Harze lassen sich u.a. die der gewünschten GFK-Flachbahn beeinflussen.

UV-Schutz

Das Polyester-GFK wird zur UV-Stabilisierung außen zusätzlich mit einem speziellen Harz, auch Gelcoat genannt, versehen.
Für die Herstellung von besonders hochwertigen GFK-Oberflächen wird ein spezielles Gelcoat in grösserer Dicke aufgebracht. Damit und durch das spezielle Fertigungsverfahren wird eine Hochglanz-/ High gloss Qualität erreicht. „fast wie lackiert!“

Diese Gelcoat-Schicht ist für Aussenanwendungen immer erforderlich, da es sonst unter Sonnen- und damit UV-Einstrahlung zu Zersetzungsprozessen an der Oberfläche der GFK-Flachbahn kommt.

Bei Innenanwendungen kann i.d. Regel auf das Gelcoat verzichtet werden.
Wir empfehlen jedoch immer beidseitig Gelcoat zu wählen da dies u.a. den Vorteil hat, dass Verstärkungs-/Trägermaterialien

Die Verstärkungs-/Trägermaterialien der GFK-Flachbahnen bestehen aus prinzipiell aus Glasfasern welche als Glasmatten, Glasvliesen, Glasgeweben und/oder Glasgelegen mit unterschiedlichen Grammaturen und in unterschiedlichen Zusammenstellungen innerhalb des Aufbaus variiert werden.

Bedeutung der unterschiedlichen Glassorten für die GFK-Flachbahn:

Glasvliese

werden u.a. zur Verbesserung der Oberflächenoptik/-güte eingesetzt, da das feine Vlies die Glasabzeichnung an der Laminatoberfläche deutlich reduziert.

Glasmatten

bestehen aus ungerichteten Glasfasern in unterschiedlichen Grammaturen und sind für die mechanischen und thermischen Eigenschaften der GFK-Flachbahn im wesentlichen verantwortlich.

Glasgewebe

Besteht aus gerichteten Glasfasern in unterschiedlichen Grammaturen, was besonders die Festigkeitswerte in den beiden Hauptrichtungen (Kette und Schuss) positiv beeinflusst.

Glasgelege

welche als biaxiales- oder quadraxiales Gelege für besonders hohe Festigkeiten der GFK-Flachbahn bei deutlich reduzierter Dicke und damit Gewicht/m² in Kombination mit den zuvor vorgestellten Glas-Qualitäten eingesetzt wird.
Bei dieser Kombination erhöht sich besonders die Biegesteifigkeit und Schlagfestigkeit der Deckschicht und es ermöglicht bei deutlich geringeren Dicken der Flachbahn ein hochsteifes und somit stabiles Sandwich zu fertigen.
Dadurch sind Gewichtseinsparungen von bis zu 25 % /m² Sandwichpaneel möglich, ohne dass das Sandwich an Stabilität einbüßt.

Farben

Die Deckschichten werden standardisiert in der Farbe (ähnlich) RAL 9016 (verkehrsweiss) bevorratet. Teilweise ist die Farbe RAL 9010 (reinweiss) vorrätig*.
* PANEELtec behält sich vor die Farbe im Auftragsfall selbst festzulegen, sofern keine genaue Spezifikation seitens des Kunden vorliegt.

Sonderfarben sind grundsätzlich möglich, jedoch keine Lagerware. Erforderlich ist eine Mindestabnahmenge von min. 400-500 m² in einer GFK-Qualität. Verschiedene Rollenbreiten sind dabei möglich. Die Mindestlieferzeit für Sonderfarben beträgt ca.5-8 Wochen nach Auftragseingang und Freigabe.

Fertigungsbreiten

Die GFK-Flachbahnen sind in Fertigungsbreiten (Paneelnutzbreiten) von 2.000 / 2.100 / 2.200 / 2.300 / 2400 / 2.500 i.d.R ab Lager verfügbar.

Einzelne Zwischenbreiten sind durch Vorkonfektion der GFK Flachbahn vor dem Verkleben leicht herstellbar. Andere kundenbezogene Breiten sind auf Anfrage und unter Beachtung von Mindestmenge von ca. ~ 150 m² / Abnahme und Lieferzeiten möglich.

Andere Deckschichten u.a. aus PVC-Platten, Coil-coatet Aluminium Stahlbleich etc. sind auf Anfrage möglich.

Kerne:

PANEELtec verwendet für die Herstellung der Sandwichpaneele Kerne aus Dämmstoffen, Wabenkernen aus Polypropylen (PP) , Holz oder Holzwerkstoffen. Es sind auch Kombinationen von unterschiedlichen Kernmaterialien möglich.

Durch die gezielte Auswahl des Kernes lassen sich Paneele mit unterschiedlichen Anforderungsprofilen von hochdämmend über dynamisch hoch belastbar bis hochdruckfest bei geringsten Gewicht realisieren.

Daneben spielt natürlich die Wirtschaftlichkeit der Paneele eine weitere wichtige Rolle, so dass die Auswahl der Kerne und die optimale Kombination aus Deckschicht und Kern als komplexe Aufgabe zu verstehen ist.

Die gängigsten Kernvarianten sind: Einlagen:

Grundsätzlich können in PANEELtec Sandwichpaneele Einlagen in unterschiedlicher Art und Form als kraftaufnehmende Komponenten integriert werden.

Für solche Paneele erfolgt die Angebotserstellung und Fertigung immer nach Kundenzeichnungen.

PANEELtec berät Sie gerne bei der richtigen Auswahl der für Sie geeigneten Konstruktionsvariante bzw. über die unterschiedlichen Möglichkeiten für ein „optimales“ Sandwichpaneel.

Fragen Sie PANEELtec!